lvs-05-obr1.jpg

Velké Žernoseky - Anlegestelle

Die fünfte Station der Weinstraße von Litoměřice ist der Hafen von Velké Žernoseky.

Dieser Ort ist ein wichtiges Touristenziel. Erstens ist es ein Ort, an dem die Hauptradroute - der so genannte Elberadweg - vorbeiführt. Zweitens ist es ein Ort, an dem man an Bord von Ausflugsschiffen (z. B. der Marie) gehen und die malerische Umgebung (einschließlich der Weinberge) vom Deck des Schiffes aus kennen lernen kann. Drittens ist es ein wichtiger Ort, der zwei bedeutende Weinbauorte, nämlich Velké und Malé Žernosky, mit einer Fähre verbindet. Diese Verbindung werden wir auch nutzen, wenn wir weiter auf der Litoměřice-Weinstraße fahren.

Wenn man nun aber in die Umgebung blickt, kann man die ausgedehnten Terrassen der örtlichen Weinberge und den Beginn des als Porta Bohemica bezeichneten Labetals erkennen. Entlang der Elbe kann man die Weinbergszeilen der Malá Vendule und Velká Vendule sehen. Am linken Elbufer sind die Weinberge des Weinguts St. Thomas zu sehen, zu dem wir bei der nächsten Station des Weinwanderwegs weiterfahren werden. Interessanterweise gehören die Weinberge in Žernosky zu den nördlichsten Weinbergen in der Tschechischen Republik.

Die Fläche der Weinberge im Gebiet Velké Žernosky beträgt mehr als 100 ha. Ihre Lage ist aufgrund der steilen Hänge einzigartig. Die Höhenlage der Weinberge schwankt zwischen 145 und 279 Metern über dem Meeresspiegel. Die relativ große Höhe und die steilen Hänge verhindern eine groß angelegte Mechanisierung, so dass der größte Teil der Arbeit von Hand ausgeführt wird. Die Einzigartigkeit der hiesigen Weine wird auch durch das günstige Mikroklima, das trocken und warm ist, gefördert. Die Weinberge sind aufgrund ihrer Lage vor kalten Winden geschützt, und auch der Wasserstand der Elbe hat Einfluss auf das Mikroklima. Zusammen mit der spezifischen Bodenzusammensetzung können hier einzigartige Weine entstehen.

Etwa 80 % der Weinberge in Velké Žernosky sind mit weißen Sorten bepflanzt. Zu den wichtigsten weißen Sorten gehört der Riesling mit seiner ausgeprägten Säure und seinem unnachahmlichen Bukett. Weitere lokale weiße Sorten sind Traminer Rotwein, Spätburgunder, Weißburgunder, Müller Thurgau und Mährischer Muskateller. Die restlichen 20 % sind blaue Sorten, hauptsächlich St. Laurent und Modrý Portugal.

Elberadweg

Der Radweg Nr. 2 oder Elberadweg ist das Rückgrat des Radwegs und verbindet Städte wie Štětí, Roudnice nad Labem, Litoměřice, Ústí nad Labem und Děčín in der Region Ústí nad Labem. Ihre Gesamtlänge in der Region beträgt 90 km, und sie hat in Bezug auf Reisen viel zu bieten. Bei einer Wanderung auf diesem Weg können wir Naturschönheiten und historische Denkmäler sehen. Direkt am Elbwanderweg oder in seiner unmittelbaren Umgebung können beispielsweise der Berg Říp, das Schloss in Roudnice nad Labem, die Kleine Festung und die Gedenkstätte Theresienstadt, das historische Zentrum von Litoměřice, die Burg Střekov oder die Burg Děčín besucht werden. Für Kinder sind die zoologischen Gärten in Ústí nad Labem - Krásný Březno und in Děčín an der Pastýřská Stena eine große Attraktion.

WO NÄCHSTER?

Nun überqueren wir die Elbe und fahren weiter nach Maly Žernosky, wo wir die Weinberge und das Weingut von St. Thomas besichtigen werden.

Wenn Sie gerade aus Malé Žernosky gekommen sind, fahren Sie bitte weiter in das Dorf Velké Žernosky, wo Sie mehr über die örtlichen Winzer erfahren und mit etwas Glück sogar einige der hervorragenden lokalen Weine probieren können.

Tipps für touristische Ziele in der Region

Kategorien

Wassersport, Schiffe, Dock